Schlagzeilen

Die Mitgliedsunternehmen des VFI werden fortlaufend zu aktuellen Themen des Fertigwarenimports unterrichtet. Diese Rundschreiben stehen der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung. Um aber einen Überblick über die Schlagzeilen der letzten Wochen zu ermöglichen, sind die Überschriften aller in dieser Zeit versandten Rundschreibenmeldungen nachstehend aufgeführt.

Alle in den Mitglieder-Briefen abgehandelten Schwerpunkte sind seit 1. Januar 1999 eingearbeitet in die Rubrik Themen unter den Stichwörtern Länder, Produkte/Dienstleistungen, Maßnahmen oder Sonstiges und geben auch Nicht-Mitgliedern einen Eindruck über das umfassende Spektrum der VFI-Berichterstattung.

Ein Muster-Rundschreiben kann als Beispiel für die Berichterstattung eingesehen werden.

VFI-Rundschreiben Nr. 122 vom 17.10.2017

  • Sram ruft Felgenbremse zurück
  • Rapex-Verbraucherwarnungen 'Week 41 - 2017'
  • WWF Schweiz - Vielen Textilfirmen ist die Umwelt egal
  • Zollwertumrechnungskurse nicht notierter Währungen für November 2017
  • Verbraucherpreise in Deutschland im September 2017 zum Vorjahr um 1,8 % gestiegen
  • ATLAS-Teilnehmerinformation unter anderem zu 'Befreiung vom Antidumping im Rahmen einer Verpflichtung'
  • Restriktive Maßnahmen gegen Nordkorea geändert
  • Dritter Jahresbericht über die Durchführung des Handelsübereinkommens zwischen der EU und Kolumbien/Peru
  • Mitteilung über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität
  • Mitteilung zur Angleichung der Rechtsvorschriften für persönliche Schutzausrüstungen

VFI-Rundschreiben Nr. 121 vom 12.10.2017

  • Damla Güder verlässt den VFI
  • Brompton ruft Fahrrad-Tretlager zurück
  • Kraftfahrtbundesamt ruft THULE-Fahrradträger zurück
  • FashionUnited - Marken sollen in Kambodscha Stellung für Menschenrechte beziehen
  • Chinas Anteil am weltweiten Bruttoinlandsprodukt auf 14,8 % gestiegen
  • Weltbank rechnet mit Wachstum in China in 2017 von 6,7 %
  • ZEW - Brexit kurbelt das China-Geschäft deutscher Unternehmen an
  • bevh - Nur schwaches Wachstum des Online-Handels mit Bekleidung und Schuhen
  • Restriktive Maßnahmen angesichts von Handlungen, die die territoriale Unversehrtheit, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine untergraben oder bedrohen, berichtigt
  • Reaktionen der EU-Mitgliedstaaten auf Rapex-Meldungen im September 2017
  • Rapex-Statistik September 2017
  • INTA-Rechtsausschuss fordert Gleichstellung der Geschlechter in Handelsabkommen der EU

VFI-Rundschreiben Nr. 120 vom 10.10.2017

  • Rapex-Verbraucherwarnungen 'Week 40 - 2017'
  • Babymoov ruft Schnullerkette zurück
  • Toi-Toys ruft Kinderklavier zurück
  • Basler ruft Damen-Hose zurück
  • China und Eurasische Wirtschaftsunion vereinbaren Zusammenarbeit
  • Myanmar exportierte Bekleidung zwischen April und September 2017 im Wert von 1 Milliarde US-Dollar
  • Wert der Einfuhren nach Deutschland im August 2017 zum Vorjahr um 8,5 % gestiegen
  • BAuA - Anbieter von Schulungen und Seminaren zur Erstellung von REACH-Sicherheitsdatenblättern aktualisiert
  • BAuA - Software zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern (SDB)
  • BAuA - Beratungsunternehmen zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
  • Mitteilung an fünf in der Terrorismusverordnung aufgeführten Personen
  • Abkommen mit Myanmar
  • Abkommen über die Zusammenarbeit der EU mit Kuba tritt vorläufig in Kraft

VFI-Rundschreiben Nr. 119 vom 04.10.2017

  • Luftfrachtkostenumrechnungskurse Oktober/November 2017
  • Geschäftliche Anfragen aus Sri Lanka
  • CEN-Leitfaden 'Chemikalien in Verbraucherpodukten'
  • Entwurf der Norm für Hoverboards und mehr erschienen
  • Normenreihe ISO 25649 betreffend aufblasbare Freizeitartikel veröffentlicht
  • ATLAS-Teilnehmerinformation zu Bewilligungen
  • ATLAS-Teilnehmerinformation zu Ergänzenden Zollanmeldungen
  • Erneute Empfehlung zur Festlegung der Partnerschaftsprioritäten EU Ägypten
  • Einführung befristeter autonomer Handelsmaßnahmen für die Ukraine in Ergänzung der Handelszugeständnisse im Rahmen des Assoziierungsabkommens
  • Antidumpingmaßnahmen auf die Einfuhren von bestimmtem Draht aus nicht rostendem Stahl mit Ursprung in Indien im Anschluss an eine teilweise Interimsüberprüfung berichtigt

VFI-Rundschreiben Nr. 118 vom 29.09.2017

  • Wibra ruft Steckdosenkindersicherungen zurück