Bangladesch - die Regierungsanwälte prüfen bis zum 10. Dezember 2018 die Einwände des Accord

Der Oberste Gerichtshof hat am 6.Dezember 2018 den Termin für die Verkündung des Urteils über den Verbleib des Accord und dessen aktive Betätigung in Bangladesch auf den 10.Dezember verschoben.So haben die Regierungsanwälte Zeit, die vom Accord eingereichten Schriftsätze zu den von der Regierung gestellten acht Bedingungen für die Verlängerung des Accord zu prüfen. Der 10.Dezember ist der letzte Tag vor der Winterpause des High Court.Die Regierungsanwälte stellen dem Gericht und dem Accord ihre Schriftsätze am Montag zur Verfügung.Dann kann geprüft und ggf.auch entschieden werden, wie aktiv der Accord in Bangladesch weiter arbeiten kann.Weitere Informationen folgen (MA)

Zurück