Verordnung hinsichtlich der Anmeldung bestimmter Sendungen von geringem Wert

Die Verordnung hinsichtlich der Anmeldung bestimmter Sendungen von geringem Wert ist geändert worden.Diese Verordnung sieht vor, dass Waren, deren Einzelwert 22 EUR nicht übersteigt, vorübergehend einfach durch Gestellung bei den Zollbehörden anstatt durch Abgabe einer Zollanmeldung angemeldet werden können.Für diese Waren kann auch eine Zollbefreiung gewährt werden.Jetzt wird mit Verordnung sichergestellt, dass die Möglichkeit der Anmeldung von Waren, deren Einzelwert 22 EUR nicht übersteigt, durch Gestellung bei den Zollbehörden weiter besteht, bis der Schwellenwert von 22 EUR für Mehrwertsteuerzwecke zum 1.Januar 2021 für alle Mitgliedstaaten aufgehoben wird.Verordnung bitte anfordern.(HG)

Zurück